AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1. Die nachstehenden Vertragsbestimmungen (AGB) gelten für sämtliche über den Internetauftritt der Schahsa Zadegan ZetFit Personal Training, Geschäftsführer: Schahsa Zadegan (nachfolgend: Schahsa Zadegan) abgeschlossenen Verträge mit dem Kunden. Diese AGB gelten auch für alle dauerhaften bzw. regelmäßig wiederkehrenden Leistungen von Schahsa Zadegan.

1.2. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt Schahsa Zadegan nicht an, es sei denn, Schahsa Zadegan hätte diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

1.3. Die nachstehenden AGB richten sich nur an Kunden, die Verbraucher gemäß § 13 BGB sind, d.h. die Rechtsgeschäfte nur zu einem Zweck abschließen, der weder einer gewerblichen noch einer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragsgegenstand

2.1. Der Kunde hat die Möglichkeit auf der Internetseite unterschiedliche Coachings (Dienstleistungen), wie z.B. PERSONALTRAINING , etc. in Anspruch zu nehmen. Vertragsgegenstand ist jeweils die innerhalb des gebuchten Coachings enthaltene Dienstleistung und das Zurverfügungstellen der (wenn enthalten) Pläne und Trainingsanleitungen.

2.2. Das Online Coaching umfasst – je nach gebuchtem Umfang – die Erstellung und Zurverfügungstellung eines individuell erarbeiteten Trainings- und Ernährungsplanes, der genau auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst wird. Da das Online Coaching über Skype stattfindet kann der Kunde sich unabhängig von seinem örtlichen Aufenthalt beraten lassen. Eine Skype-Sitzung dauert jeweils eine halbe Stunde bis 60 min. Der Trainings- und der Ernährungsplan werden als Download zum Ausdrucken bereitgestellt oder per Mail versandt.

2.3. Entscheidend für die geschuldete Leistung ist jeweils die Beschreibung des Coachings / der Dienstleistung / der Artikel auf der Internetseite von Schahsa Zadegan.

2.4. Gekaufte Zeiteinheiten für das PERSONALCOACHING und ONLINECOACHING sind nur 3 Monate ab Freischaltungsdatum gültig und müssen in dieser Zeit für die Buchung von Terminen genutzt werden,ansonsten verfällt die Gültigkeit.

3. Vertragsschluss

3.1. Bevor Dienstleistungen und Waren erworben werden können ist eine Registrierung auf der Seite notwendig. Wenn in Folge von Falschangaben durch den Kunden unvorhersehbare Kosten entstehen so wird dieser diese übernehmen. Der Kunde ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Die Annahme einer Onlineregistrierung steht im freien Ermessen von Schahsa Zadegan. Wird eine Registrierung von Schahsa Zadegan nicht akzeptiert, so teilt Schahsa Zadegan dies dem Kunden unverzüglich mit.

Im Rahmen des Erwerbs von Dienstleistungen und Waren kann der Kunde die gewünschten Leistungen und Produkte auf der Seite auswählen, dann zur Kasse gehen und die Zahlungsart auswählen. Mit einem Klick auf „zahlungspflichtig bestellen“ kommt ein wirksamer Vertrag zu Stande.

3.2. Eingabefehler insbesondere bzgl. der abgefragten Daten und Leistungen kann der Kunde über die vorhandenen Schaltflächen korrigieren.

3.4. Die Darstellung der Leistungen im Online-Portal von Schahsa Zadegan stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zur Registrierung und zum Kauf dar. Der Kunde gibt durch den Klick auf „zahlungspflichtig bestellen“ ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss über die von ihm ausgewählten Leistungen / Produkte ab. Schahsa Zadegan ist berechtigt, eine Bestellung zu prüfen oder eine Bestellung aus irgendeinem Grund abzulehnen. Wenn Ihre Bestellung von Schahsa Zadegan nicht innerhalb von 14 Tagen akzeptiert wurde, wird die Bestellung als abgelehnt betrachtet. Nach Aufgabe Ihrer Bestellung schicken wir Ihnen eine Nachricht über die Bestätigung Ihrer Bestellung. Ihre Bestellung begründet kein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Schahsa Zadegan, bis Sie eine Nachricht von Schahsa Zadegan erhalten haben, dass die von Ihnen bestellten Artikel / Leistungen / Produkte versandt bzw. freigeschaltet wurden.

3.5. Schahsa Zadegan ist es gestattet – im Rahmen des gesetzlich Zulässigen und unter Berücksichtigung der beiderseitigen, schutzwürdigen Interessen – eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Schahsa Zadegan behält es sich vor, bei Erst- und Folgebestellungen bestimmte Zahlungsarten – in Abhängigkeit der Bonitätsprüfung – auszuschließen.

3.6. Der Vertrag kommt zu Stande mit der Firma ZetFit Schahsa Zadegan Personal Fitness, Geschäftsführer: Schahsa Zadegan.

3.7. Vertragssprache ist Deutsch.

4. Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird von Schahsa Zadegan gespeichert. Die Bestelldaten werden dem Kunden gesondert in Textform (E-Mail) zugesandt. Diese AGB können auch in dem Online-Portal unter www.zetfit.com abgerufen und ausgedruckt werden.

5. Pflichten des KUNDEN bei Dauerschuldverhältnissen

Soweit der Kunde ein Dauerschuldverhältnis mit Schahsa Zadegan eingeht, ist er verpflichtet, Schahsa Zadegan über Änderungen seiner Lieferanschrift (Name, Anschrift), seiner E-Mail-Adresse, seiner Telefonnummer oder seiner Bankverbindung in Textform unverzüglich zu informieren und berichtigte Angaben zur Verfügung zu stellen.

6. Widerrufsrecht

Kunden, die Verbraucher sind, steht nach den fernabsatzrechtlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu, wonach die Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Belehrung widerrufen werden kann:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit §1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Schahsa Zadegan
ZetFit Personal Training
Hirschgraben 37
52062 Aachen
Email: info@zetfit.com

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungspflichten für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Gesetzte Coachingtermine können nur bis zu einer begrenzten Zeit vor dem Termin zurückgezogen werden. Diese zeitliche Begrenzung ist der Produktbeschreibung / dem Kalender zu entnehmen. Falls dieser Zeitraum überschritten wird, ist kein Rücktritt vom Termin mehr möglich. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren / Produkte. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Hinweis:

Das Widerrufsrecht besteht nicht für Waren / Leistungen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder für Waren / Leistungen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Mithin besteht kein Widerrufsrecht, sofern die Ware / Leistung auf Veranlassung des Kunden heruntergeladen wird. Das Widerrufsrecht besteht demnach nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von digitalen Gütern (z.B. Online Seminare/Coachings, Streaming-Videos, Ernährungs- und Trainingspläne), da diese nicht rückgabefähig sind.
Ein Widerruf ist also nur möglich, solange der Vertrag nicht von beiden Seiten vollständig erfüllt ist. Der Vertrag gilt als erfüllt, sobald Sie die Zahlung geleistet haben und Produktdownloads durchgeführt wurden oder Sie E-Mails mit digitalen Produkten (PDF-Dateien, Videolinks, E-Mail- Anlagen) erhalten haben. Ab diesem Zeitpunkt ist kein Widerruf mehr möglich. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist dann als Folge der Ausübung des Widerrufsrechts nicht mehr möglich.

7. Preise

7.1. Es gelten die am Tag der Registrierung gültigen Preise, wie sie in dem Online-Portal von ZetFit dargestellt werden.

7.2. Alle Preise sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Die Preise verstehen sich inkl. individueller Vor- und Nachbereitungszeit. Am Ende des Monats werden die in Anspruch genommenen Einzelstunden in Rechnung gestellt. Pakete sind im Voraus zu bezahlen. Alle gebuchten Leistungen haben eine Gültigkeit von 12 Monaten. Eine Kilometerpauschale von 0,30 €/km wird ab einer Entfernung von 10 km berechnet.

8. Zahlungsbedingungen

8.1. Schahsa Zadegan ZetFit akzeptiert nur die während des Bestellvorgangs im Online-Portal angebotenen Zahlungsmethoden. Der Kunde wählt die von ihm bevorzugte Zahlungsart unter den zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden selbst aus.

8.2 Bezahlung Personal Training
Die Abrechnung erfolgt am Monatsende. Sie erhalten eine Rechnung mit detaillierter Leistungsbeschreibung und Auflistung aller Trainingsstunden. Die Rechnung ist 10 Tage nach Erhalt zu begleichen.

9. Weitere Leistungsbedingungen

9.1. Regelmäßig wiederkehrende Leistungen beginnen, sofern nichts anderes mit dem Kunden vereinbart ist, ab dem Zeitpunkt, ab dem Schahsa Zadegan die Zahlung (Gutschrift auf dem Geschäftskonto von Schahsa Zadegan) erhalten hat, spätestens jedoch innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang, es sei denn, im Zusammenhang mit der Leistung wird auf eine kürzere oder längere Leistungsfrist ausdrücklich hingewiesen.

9.2. Bei Leistungsverzögerungen wird Schahsa Zadegan den Kunden umgehend informieren.

Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Trainingstermin wird ebenfalls das Honorar für eine Trainingseinheit berechnet.

Bei Krankheit und daraus resultierender Trainingsabsage sollte der Trainer nach Möglichkeit 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin informiert werden.

9.3. Sollte die Leistung nicht oder nur nicht innerhalb angemessener Frist verfügbar sein, z.B. bei Krankheit von Herrn Schahsa Zadegan oder von Schahsa Zadegans nicht zu vertretender Nichtverfügbarkeit seines Teams, so wird Schahsa Zadegan den Kunden hierüber unverzüglich informieren.

9.4. Es besteht kein Anspruch auf höchstpersönlichen Kontakt zu Herrn Schahsa Zadegan.

9.5. Gesetzte Termine können jederzeit von Schahsa Zadegan storniert werden, werden dem Kunden allerdings wieder gutgeschrieben. Der Kunde hat ebenfalls die Möglichkeit gebuchte Termine zu stornieren bis zu einem bestimmten Zeitpunkt der vorher festgelegt wurde (Produktbeschreibung / Kalender).

9.6. Anderweitige Kosten:
Werden aufgrund der Trainingsziele und –wünsche des Kunden Tageskarten, monatliche Mitgliedsbeiträge im Fitnessstudio, Platzgebühren (Badminton etc.) oder Ähnliches erforderlich, sind diese Kosten von dem Kunden zu übernehmen.

Erfordert die ganzheitliche Betreuung eine Behandlung durch Arzt oder Physiotherapeut oder wird eine Ernährungsberatung bzw. Massage gewünscht, gelten die Abrechnungsmodalitäten dieser Kooperationspartner.

Ist eine Begleitung durch den Personal-Trainer auf Reisen gewünscht, so sind sämtliche Spesen zu übernehmen. Zudem wird ein pauschales Honorar für die Zeit der Reise vereinbart.

9.7. Trainingsterminierung:

Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Trainingstermin wird ebenfalls das Honorar für eine Trainingseinheit berechnet.
Bei Krankheit und daraus resultierender Trainingsabsage sollte der Trainer nach Möglichkeit 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin informiert werden.

10. Haftung

10.1. Die Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen Schahsa Zadegan richten sich ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach diesen Bestimmungen.

10.2. Die Haftung von Schahsa Zadegan ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen, es sei denn die Schadensursache beruht auf Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit von Schahsa Zadegan, seiner Mitarbeiter, seiner Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen. Soweit die Haftung von Schahsa Zadegan ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Schahsa Zadegan.

10.3. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch Schahsa Zadegan oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Schahsa Zadegan beruhen, haftet Schahsa Zadegan nach den gesetzlichen Bestimmungen.

10.4. Sofern Schahsa Zadegan zumindest fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, also eine Pflicht, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht bzw. Kardinalpflicht) verletzt, ist die Haftung auf den typischerweise entstehenden Schaden, also auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss, beschränkt. Eine wesentliche Vertrags- oder Kardinalpflicht im vorgenannten Sinne ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung dieses Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

10.5. Der Kunde hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Trainings auftreten können, zu versichern.

11. Datenspeicherung und Datenschutz

11.1. Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von Schahsa Zadegan auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von Schahsa Zadegan selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG).

11.2. Dem Kunde steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Schahsa Zadegan ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung oder Sperrung der persönlichen Daten des Kunden im Einklang mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet. Bei abgebrochenen Registrierungsvorgängen erfolgt die Löschung nach Abbruch des Registrierungsvorgangs.

12. Vertragsdauer

12.1. Die Vertragslaufzeiten der einzelnen Leistungen ergeben sich aus der jeweiligen Beschreibung des Produkts auf der Internetseite von Schahsa Zadegan. Mit Ende der Vertragslaufzeit endet der Vertrag. Eine automatische Verlängerung des Vertragsverhältnisses findet nicht statt. Mit Ende des Vertragsverhältnisses wird der Zugang des Kunden zu dem gebuchten Coaching gesperrt. Mit Vertragsende entfällt das Recht des Kunden zur Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen von Schahsa Zadegan.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13.2. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.